Annaberger Pflegedienst Elisabeth Stütz

Pflege lt. SGB XI

Grundpflege

Dazu gehören

  • im Bereich der Körperpflege:
  • das Waschen
  • das Duschen
  • das Baden
  • das Kämmen
  • die Zahnpflege
  • die Rasur
  • die Darm- und Blasenentleerung
  • im Bereich der Ernährung
  • das mundgerechte Zubereiten der Nahrung
  • die Nahrungsaufnahme
  • im Bereich der Mobilität
  • Aufstehen und Zu-Bett-Gehen
  • An- und Auskleiden
  • Gehen
  • Stehen
  • Treppen steigen
  • Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung

Nachtbetreuung

 

Verhinderungspflege

(z.B. wenn Angehörige Termine wahrnehmen müssen,
im Urlaub sind oder einfach eine Pause brauchen)

 

Hauswirtschaftliche Leistungen

  • Reinigen der Wohnung
  • Einkäufe tätigen
  • Behördengänge
  • Fahrleistungen

 

Betreuung dementiell erkrankter Menschen:

  • Beschäftigungen (jahreszeitlich abgestimmt)
  • Gedächtnistraining
  • Spaziergänge
  • Hilfe im Alltag

 

Pflege lt. SGB V

Behandlungspflege

(auf ärztliche Anordnung)

Dazu gehören:

  • Fachgerechte Vorbereitung und Durchführung subkutaner und intramuskulärer Injektionen
  • Fachgerechte Lagerung und Verabreichung von Arzneimitteln unter Beachtung der Indikation und möglicher Nebenwirkungen
  • Fachgerechte Versorgung von Wunden durch eine qualifizierte Wundfachschwester in enger Zusammenarbeit mit den Ärzten
  • Fachgerechte Anlage und Wechsel von Verbänden (z. B. Kompressionsverbände)
  • Durchführung von Prophylaxemaßnahmen, insbesondere bei Sturz, Thrombose, Pneumonie, Dekubitus, Kontrakturen und Inkontinenz
  • Erkennen von Gefährdungen im Pflegeprozess und in Zusammenarbeit mit dem Arzt geeignete Maßnahmen einleiten

 

Kinderbetreuung

(umfasst die Betreuung und Aufsicht von erkrankten oder behinderten Kindern,
sowie die Unterstützung der Eltern bei Krankheit eines Elternteils)

 

Haushaltshilfe

(nach Krankenhaus oder Kuraufenthalt)

 

Hauswirtschaft

Hauswirtschaftliche Leistungen in seiner Gesamtheit auf der Basis privater Bezahlung

z. B. Reinigen der Wohnung
Waschen der Wäsche
Einkäufe
Hausordnung

 

Fußpflege

nach terminlicher Vereinbarung im Rahmen eines Hausbesuches

 

Zusätzliche Leistungen

Essen auf Rädern
Hausnotrufdienst
Fußpflege
Fahr- und Begleitdienst
Verleih von Pflegehilfsmitteln
Behördengänge
Hilfe bei der Antragstellung verschiedener Leistungen, z. B.

  • Befreiung von der Zuzahlung für Medikamente
  • Gewährung der Grundsicherung
  • Wohngeld
  • Geld für die Betreuung von Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz (§ 45a SGB XI)